RV Phönix feiert sein 125 jähriges Bestehen

Der Augsburger Radverein RV Phönix veranstaltete seine 125. Jahreshauptversammlung . Neben neuen Vorständen erfahren treue Mitglieder eine besondere Würdigung.

Augsburg, Lechhausen Zur 125. ordentlichen Mitgliederversammlung hatte der RV Phönix letzten Freitag traditionell in die alte Schmiede eingeladen. Wichtiger Programmpunkt des Abends waren die Neuwahlen der Vorstandschaft, da der langjährige erste Vorstand Klaus Fuhrmann nach langer Krankheit verstarb. Hierzu gedachte man mit einer Schweigeminute den Verstorbenen. Über 30 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich bei der Jahreshauptversammlung über das abgelaufene Sportjahr zu informieren.

Den Jahresbericht übernahm Rennleiter Walter Klein und zog vor allem beim Schwarzbräupreis eine positive Bilanz. Beim Radrennen nahmen über 500 Fahrer teil und bescherte dem Verein einen guten Gewinn. Bei den eigenen Radsportlern konnte man sich über acht Neuzugänge erfreuen, die vor allem das Masters Team verstärken werden. Sportwart Hannes Kammerer lobte das komplette Radtteam, das in Saison 2018 34 Platzierungen und sogar einen Sieg einfuhren. Nach seiner Aussage stärken diese Erfolge vor allem die Bekanntheit in der Radszene, die der Verein in Augsburg und Umgebung durchaus findet.

Neben dem regulären Sportbetrieb berichtete die Wanderfahrwärtin Gertraud Leopold über den Ausflug im Frühjahr, an die über 10 Mitglieder mit Familie teilnahmen. Außerdem besuchte man auch in diesem Jahr das Malzfest vom Hauptsponsor Schwarzbräu.

Abschließend wurde die Vorstandschaft neu gewählt. Markus Klein, der bereits seit seiner Jugend im Verein aktiv ist, wurde einstimmig zum neuen Vorstand gewählt. Neu im Boot sind Thorsten Milchert als 2. Vorstand, Matthias Böhm als Materialwart (Bahn) und Dominik Schnorr als Beirat. Die Arbeit der Geschäftsstelle übernimmt Rennleiter Walter Klein.

Für das zukünftige Sportprogramm 2019 wurden neue Mannschaftstrikots in Jubiläumsedition bestellt und zur Feier des 125-jährigen ein gemeinsamer Ausflug geplant.

Höhepunkt des Abends war die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Robert Gratt und Klaus Michelsburg und für ihren 75. Geburtstag Hanni Wolff geehrt. Eine ganz besondere Würdigung erfuhr unser Ehrenmitglied Erich Hertle, der dem RV Phönix sage und schreibe 70 Jahren die Treue hält und bis zum hohen Alter im Radteam dabei war. Alle Drei erhielten einen Jubiläumssekt und Geschenke.

Nach dem offiziellen Teil wurden auf Kosten des Vereins im gemütlichen Beisammensein gut gegessen und die ersten Renneinsätze in der neuen Saison geplant.

euer RV Phönix

 

 

Impressionen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.